Literaturtipp

Ab März 2021 ist es soweit: Alle sieben Bände des kritischen Werkverzeichnisses der Druckgraphik von Ernst Ludwig Kirchner liegen im Verlag der Galerie Kornfeld vor. Es erscheinen die Publikationsreihe abschliessend, verfasst von Günther Gercken, Band VI und VII der umfassenden und kritischen Neubearbeitung der Werkverzeichnisse von Gustav Schiefler und Annemarie und Wolf-Dieter Dube.

Ausstellungstipp

Die Berlinische Galerie zeigt vom 28. Oktober 2020 – 2. August 2021 die Ausstellung "Provenienzen. Kunstwerke wandern".

Bildinfo
Madeline Winkler-Betzendahl, Ferdinand Möller mit dem Gemälde "Schulhaus" von Paul Klee, vermutlich bei einer Vorbesichtigung bei Ketterer in Köln (Bücherstube am Dom), Oktober 1949, Schenkung Ferdinand-Möller-Stiftung, Berlin, 2013

UNBEWÄLTIGT? Ästhetische Moderne und Nationalsozialismus. Kunst, Kunsthandel, Ausstellungspraxis

Der Tagungsband "Unbewältigt?", herausgegeben von Meike Hoffmann und Dieter Scholz, ist am 15. Oktober 2020 erschienen.

Bildinfo
Umschlagabbildung: Paul Klee, Nordischer Künstler (Detail), 1939, 673, Kleisterfarbe und Bleistift auf Papier auf Karton, 26,9 × 21,4 cm, Privatbesitz
Schweiz, Depositum im Zentrum Paul Klee, Bern

Die Stiftung

Die Ferdinand-Möller-Stiftung fördert Forschungen auf dem Gebiet des Expressionismus sowie der nationalsozialistischen Kunst- und Kulturpolitik und unterstützt die Dokumentation der im Jahr 1937 als „entartet" aus deutschen Museen entfernten Kunstgegenstände.

Bildinfo
Will Grohmann: Ferdinand Möller zur Erinnerung. Der Tagesspiegel, Berlin, 14. Januar 1956

Ferdinand Möller

Ferdinand Gerhard Möller (* 15. Oktober 1882 in Münster; † 12. Januar 1956 in Köln) war ein deutscher Kunsthändler.

Bildinfo
Ferdinand Möller, Berlin, 1929